Kommunikation

Kommunikation © Pexels / rawpixel.com

Was ist das?

Alle, die in IT-Berufen arbeiten, wissen: Ohne Kommunikation läuft es nicht. Durch die Digitalisierung kommt IT in immer mehr Bereichen zum Einsatz. Auch Kolleginnen und Kollegen, die nicht im IT-Bereich tätig sind, nutzen Informationstechnologie für ihre Arbeit. So wird die Kommunikation über die Funktionsweisen der IT immer wichtiger.

Man muss Kolleginnen und Kollegen mit neuen Tools vertraut machen, muss ihre Wünsche und Anforderungen an Software verstehen und ihnen Ängste im Umgang damit nehmen. Das Gleiche gilt natürlich auch für Kundinnen und Kunden.

Wer arbeitet dort?

Kommunikation ist in allen IT-Jobs gefragt. Wer in diesem Bereich persönliche Stärken hat, kann sie im Job voll ausspielen. So kann man eigene IT-Kenntnisse dafür nutzen, anderen Neues zu erklären. Hat man ein offenes Ohr für die anderen Abteilungen im Unternehmen, sieht man, wo Prozesse digitalisiert werden können und welche Schritte dafür notwendig sind. Man ist häufig direkte/r Ansprechpartner/in, wenn es Fragen gibt oder die Funktionsweise einer Software erklärt werden soll. Geduld und Einfühlungsvermögen helfen dir dabei weiter!

 

Wie kommt man da hin?

Als Fachinformatiker/in für Systemintegration lernst du viele Unternehmensbereiche kennen und unterstützt sie beispielsweise bei der Digitalisierung. Wünschst du dir einen kommunikativen Job, passt diese Ausbildung hervorragend. Aber natürlich sind auch die kaufmännischen IT-Berufe dafür bestens geeignet.

Absolvierst du ein Studium, kannst du durch Praktika herausfinden, ob du einen Job mit starkem Kommunikationsanteil anstreben möchtest.

Infos zu weiteren Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten in der Metall- und Elektroindustrie findest du bei unseren Partnerseiten: ausbildung-me.de und think-ing.de