Forschung und Entwicklung

Forschung und Entwicklung © AirbusSpace

Was ist das?

Schon mal von "Deep Learning" gehört? Klingt nicht nur schlau, ist auch äußerst komplex. Und ein echter Zukunftstrend – wie so vieles in der Informationstechnologie. Im Tätigkeitsfeld Forschung und Entwicklung beschäftigst du dich genau mit solchen richtungsweisenden Themen und entwickelst eigene Ideen dazu.

Wer arbeitet dort?

Wenn dich dieser Aufgabenbereich interessiert, findest du Jobs in den Entwicklungsabteilungen von Unternehmen, bei Forschungseinrichtungen und an Hochschulen.

Sehr häufig geht es um die Strukturierung, Verwaltung und Analyse von großen Datenmengen, die man für die Forschung und darauf basierende Entwicklungen nutzt.

Ein Studium ist nicht unbedingt die Voraussetzung, um in diesem Bereich zu arbeiten. Denn es muss Leute geben, die die Infrastruktur zur Arbeit mit den Datenströmen erstellen und optimieren.

Wie kommt man da hin?

Fachinformatiker/innen für Anwendungsentwicklung können beispielsweise dazu eingesetzt werden, Programme für die Datenauswertung zu schreiben oder anzupassen. Auch die Richtung Systemintegration ist im Bereich Forschung und Entwicklung zu finden. Wer selbst forschen und den Daten auf den Grund gehen möchte, benötigt ein Informatikstudium. Da gibt es viele verschiedene Schwerpunkte, aus denen man wählen kann.

Infos zu weiteren Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten in der Metall- und Elektroindustrie findest du bei unseren Partnerseiten: ausbildung-me.de und think-ing.de